Mittwoch, 23. April 2014

Hund, Katze und Ratte als Weihnachtsgeschenke, alle Jahre wieder

Wenn es unterm Weihnachtsbaum zweimal bellt

Welpe-Foto-Wikipedia-Richard-Bartz-CC-BY-SA-2.5_tn

Mischlingswelpe aus Wolfsspitz und Siberian-Husky. Foto: Wikipedia, Richard Bartz CC BY SA 2.5

Heddesheim, 21. Dezember 2012 (red/tt). Haustiere eignen sich nicht als Weihnachts√ľberraschung, sagt Jutta Schweidler, Leiterin des Tierheims Weinheim. Dennoch werden jedes Jahr Tiere zu Weihnachten verschenkt. Wenn es dann Schwierigkeiten mit ihnen gibt, das Tier altert oder Tierarztkosten anfallen, wird es oft im Tierheim abgegeben oder sogar ausgesetzt.

Von Timo TammIhr Kind w√ľnscht sich ein Tier zu Weihnachten? Sie w√ľnschen sich ein Tier zu Weihnachten? Bevor es unter dem Weihnachtsbaum bellt, miaut, schn√ľffelt oder raschelt, sollte einiges gekl√§rt sein: Wer geht morgens mit dem Hund raus? Wer f√ľttert die Katze, wenn die Familie in den Urlaub f√§hrt? Was, wenn der Schmusekater an Omas Gardinen klettern √ľbt? Der Tierschutzbund bietet Informationsbrosch√ľren zu den g√§ngigen Haustierarten. Vor Ort ber√§t das Tierheim.

Wie und wo bekommt man ein Tier vermittelt?

Wenn Sie ein Tier in der Tierhandlung kaufen, k√∂nnen Sie es nicht zur√ľckgeben. Deswegen eignen sich Tierheime bei der Tiervermittlung deutlich besser.

sagt Jutta Schweidler. Dort k√∂nnten sich Tier und Halter vorher kennenlernen. Wie in den meisten Tierheimen kontrollieren die Mitarbeiter vor der Vermittlung, ob sich die Wohnung des Interessenten f√ľr eine Haltung des Tieres eignet. Bei abgegebenen Tieren wei√ü das Tierheim meist √ľber dessen Vorgeschichte Bescheid und informiert den Interessenten. Bei ausgesetzten Tieren gibt es nur einen Bericht √ľber das Verhalten w√§hrend der Zeit im Tierheim. √úberhaupt nicht geeignet, um sich ein Tier zuzulegen, sind laut Jutta Schweidler “Tiervermehrer”, bei denen man Tiere √ľbers Internet meist ohne Impfschutz, Informationen und mit vielen Problemen kauft.

Welpen finden alle s√ľ√ü

Jungtiere finden alle s√ľ√ü. Wie viele von ihnen nach Weihnachten abgegeben werden, kann Schweidler nicht beziffern.¬† Bei Kleintieren und Katzen balle es sich am Jahresanfang, bei Hunden eher nicht. Meist werden Tiere √ľber das ganze Jahr verteilt abgegeben, in Weinheim etwa 200 Hunde und noch deutlich mehr Katzen. Meist werden Tiere abgegeben, wenn sie √§lter werden, schwieriger oder sich die Lebensumst√§nde des Halters √§ndern – sei es ein neuer Job, Jobverlust, ein Umzug, neugeborene Kinder, Allergien beim neuen Partner. Im Tierheim Weinheim sind momentan etwa 25 Katzen, 20 Hunde und etliche Kleintiere untergebracht.

Welches Tier eignet sich f√ľr mich?

Beim Tierschutzbund gibt es Brosch√ľren¬†√ľber Aquarienfische, Hunde, Katzen, Nagetiere und V√∂gel. Exotische Tiere eignen sich √ľberhaupt nicht f√ľr die Haltung in einer normalen Wohnung, so Schweidler:

Dazu muss man Spezialist sein und man braucht eine spezielle Umgebung.

Vor der Anschaffung sollte man sich folgende Fragen stellen, rät der Tierschutzbund:

  • ¬† Passt das Tier in meine oder unsere Wohn- und Lebensverh√§ltnisse?
  • ¬† Wann bin ich wie lange zuhause?
  • ¬† Habe ich oder meine Familie gen√ľgend Zeit f√ľr ein Tier?
  • ¬† Kann ich dem Tier besonders beim Hund gen√ľgend Zeit und Raum f√ľr Auslauf bieten?
  • ¬† Habe ich gen√ľgend Geduld f√ľr ein Tier?
  • ¬† Gestattet mir mein Vermieter oder Hausverwalter eine Haltung des entsprechenden Tieres?
  • ¬† Kann ich mir das Tier mit all seinen folgenden Kosten leisten?
  • ¬† Kann ich auch in ein paar Jahren noch f√ľr das Tier sorgen?
  • ¬† Sind mein Partner, meine Mitbewohner oder alle Familienmitglieder mit dem Hausgenossen einverstanden?
  • ¬† Ist die Unterbringung bzw. Pflege bei einem Urlaub bzw. in den Ferien geregelt?

Tiere¬† kosten Geld und das nicht nur beim Kauf: Eine Kastration und die Impfungen k√∂nnen rund 100 Euro kosten. Je nach Gr√∂√üe und Alter des Tieres steigen die Tierarztkosten f√ľr Versorgung und Behandlung. Beim Tierheim Weinheim kostet die Vermittlung einer Katze 100 Euro. Ein Hund kostet 250 Euro. Diese Betr√§ge decken die Kosten f√ľr die Kastration und Impfung, ohne die Tierheimtiere nicht abgegeben werden. Dazu kommen Futterkosten sowie Steuern und eine erh√∂hte Haftpflichtversicherung.

Weitere Informationen: Tierschutzverein Weinheim Zu den Fundtiergemeinden des Tierheims gehören Weinheim, Heddesheim, Hemsbach, Ladenburg, Schriesheim und Hirschberg. Mittwochs gibt es von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr die Möglichkeit mit Tieren Gassi zu gehen, Interessenten dazu können von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr kommen.

Zahl der “Hochbetagten” hat sich seit den 1970er Jahren verf√ľnffacht


Rhein-Neckar/Heidelberg, 19. Mai 2011. (red/pm) Die Zahl der “√§lteren Mitb√ľrger” w√§chst – die Zahl der j√ľngeren geht zur√ľck. Der stetige Anstieg der Bev√∂lkerungszahlen im hohen Alter hat vor allem f√ľr den Bereich der Pflegebed√ľrftigkeit und die Sicherung der Pflegem√∂glichkeiten tiefgreifende Konsequenzen.

Information des Landratsamts Rhein-Neckar-Kreis:

Im Rhein-Neckar-Kreis leben derzeit 11.248 Menschen, die 85 Jahre oder √§lter sind. Diese Altersgruppe setzt sich zu knapp drei Viertel aus Frauen und lediglich zu gut einem Viertel aus M√§nnern zusammen. Dies entspricht auch dem Trend in ganz Baden-W√ľrttemberg.

Hier gibt es derzeit rund 244.000 Personen, die 85 Jahre oder √§lter sind, davon 177.000 Frauen und 67.000 M√§nner. Die Zahl der Hochbetagten hat sich damit seit Anfang der 1970er Jahre sowohl im Rhein-Neckar-Kreis als auch in Baden-W√ľrttemberg fast verf√ľnffacht; bis zum Jahr 2030 k√∂nnte sich deren Zahl mehr als verdoppeln und nach der Vorausberechnung des Statistischen Landesamtes Baden-W√ľrttemberg im Rhein-Neckar-Kreis rund 23.135 und in Baden-W√ľrttemberg 433.911 betragen.

Die Zahl der Personen unter 20 Jahren wird in den kommenden 20 Jahren abnehmen. Sind derzeit noch 105.854 M√§nner und Frauen unter 20 Jahren im Rhein-Neckar-Kreis wohnhaft, werden es 2030 voraussichtlich nur noch 88.714 sein. Im Vergleich: In Baden-W√ľrttemberg betr√§gt die Anzahl der Personen unter 20 Jahren im Moment noch 2.196.778, 2030 werden es nur noch 1.778.689 junge Menschen sein.

√É‚Äěhnlich stellt sich die Abnahme der Personen bei der Gruppe zwischen 20 und 40 Jahren (derzeit 125.770 Personen – 2030 110.218 Personen) und 40 bis 60 Jahren (derzeit 168.868 Personen – 2030 134.107) im Rhein-Neckar-Kreis dar. Zunehmen wird dagegen die Gruppe der Menschen zwischen 60 und 85 Jahren von aktuell 123.544 auf 161.702 im Jahr 2030.

Baden-W√ľrttemberg weit leben im Moment 2.690.322 Menschen zwischen 20 und 40 Jahren, 2030 werden es noch 2.358.078 sein. Ebenso wird sich in Baden-W√ľrttemberg die Zahl der Menschen zwischen 40 und 60 Jahren von derzeit 3.261.448 auf 2.7006.281 im Jahr 2030 reduzieren. Zunehmen wird im “L√§ndle” die Gruppe der Personen zwischen 60 und 85 Jahren von aktuell 2.366.317 auf 3.096.593 Menschen. Diese Angaben gehen aus einer aktuellen Erhebung des Statistischen Landesamtes Baden-W√ľrttemberg hervor.

“Die Gr√ľnde f√ľr die Entwicklung sind auf die Alterstruktur der Bev√∂lkerung, aber auch auf die stetig steigende Lebenserwartung zur√ľckzuf√ľhren”, erl√§utert Heinz B√∂nisch, Sozialdezernent im Rhein-Neckar-Kreis. Ein neugeborener Junge k√∂nne heute in Baden-W√ľrttemberg auf eine durchschnittliche Lebenserwartung von 78,8 Jahren hoffen, ein neugeborenes M√§dchen sogar auf 83,4 Jahre. Damit liegt die Lebenserwartung Neugeborener nach Angaben des Statistischen Landesamtes um neun beziehungsweise zehn Jahre h√∂her als Anfang der 1970er Jahre. Seinerzeit betrug die durchschnittliche Lebenserartung bei der Geburt 68,5 Jahre f√ľr Jungen und 74,5 Jahre f√ľr M√§dchen.

Der stetige Anstieg der Bev√∂lkerungszahlen im hohen Alter hat vor allem f√ľr den Bereich der Pflegebed√ľrftigkeit und die Sicherung der Pflegem√∂glichkeiten tiefgreifende Konsequenzen. Wenn, wie zurzeit, auch k√ľnftig √ľber ein Drittel der 85-J√§hrigen und √É‚Äělteren pflegebed√ľrftig sein wird, so zeichnen sich f√ľr die Zukunft erhebliche Anforderungen an die Pflegeleistungen der Familien, an die gesellschaftlichen Netzwerke der Altenhilfe und Altenbetreuung, an die Sicherung des Berufsnachwuchses in den Pflegeberufen, aber auch an die Leistungsf√§higkeit der Volkswirtschaft ab, weil auch die Zahl der Transferleistungsempf√§nger stark zunehmen wird. So das Fazit des Sozialdezernenten.”

Einen sch√∂nen Tag w√ľnscht
Das rheinneckarblog

Kosmetik, Schmuck, Optik, Dekoration

logokretschmer

Kosmetik, Schmuck, Optik

Das heddesheimblog bietet Ihnen ein Firmenverzeichnis f√ľr Dienstleistungen und Handwerk an, das wir in den n√§chsten Tagen erweitern. Bitte klicken Sie in der ersten Zeile auf die Pfeile, um die Liste zu sortieren. Wenn Sie mehrere Spalten sortieren m√∂chten, dr√ľcken Sie die SHIFT-Taste und dann auf die weiteren Spalten, danach auf die Pfeile.


Sofern Sie als Firma in die Liste aufgenommen werden möchten, schreiben Sie uns unter: redaktion (at) heddesheimblog.de.
Sofern Sie als Leserin oder Leser Angebote vermissen, geben Sie uns bitte unter derselben email-Adresse einen Hinweis.

[table id=16 /]

Einen sch√∂nen Tag w√ľnscht
Das heddesheimblog

Gabi¬īs Kolumne: √Ąlter werden ist okay, √§lter aussehen ein “no go”

creme

Guten Tag!

Heddesheim, 02 November 2009.

Gabi ist nicht bereit, “alt” zu werden. Obwohl oder gerade weil sie gerade Geburtstag hatte. Was bedeutet, das wieder ein Jahr verstrichen ist. Und sie hat Cremes und gute W√ľnsche als Geschenke bekommen. Reicht ihr das? “Nein”, sagt Gabi. “Das reicht nicht. Ich muss mich nicht cremen, um jung zu sein, ich creme mich aber, um gut und jung auszusehen”, meint Gabi.

Als ich zu meinem letzten Geburtstag von meinem Mann eine s√ľndhafte teure Creme geschenkt bekommen habe – das erkennt man eindeutig an der Verpackung, gro√üer Tiegel, kleine Menge – wusste ich: Jetzt ist es so weit, als Enddrei√üigerin gehe ich nicht mehr durch.

Gleichzeitig bekam ich von einer Freundin “guten” Lidschatten mit dem Kommentar √ľberreicht, “in unserem Alter” k√∂nnten wir uns die Billigprodukte nicht mehr leisten. Auch ein h√ľbscher neuer Kalender sollte mich wohl daran erinnern, dass ich in letzter Zeit des √∂fteren Termine vergessen habe – auf diese Idee kamen sogar zwei Freundinnen gleichzeitig (das war ein wenig peinlich – ging aber gut aus).

creme

Cream as you can... Pflege ist unabhängig vom Alter wichtig, wird aber mit dem Alter notwendiger(?)... Bild: hblog

Da sa√ü ich nun mit meinen wundersch√∂nen Geschenken – den B√ľchern, den Schals, aber vor allem der Creme und den Kalendern – und machte mir so meine Gedanken.

Wie ist das nun mit dem √É‚Äělter werden:

  • tausende Hilfsmittel werden t√§glich in der Werbung gepriesen, die den Alterungsprozess angeblich aufhalten
  • die Cremes und Tuben sollen unsere Haut l√§nger frisch halten
  • es gibt viele Farben, die die ersten grauen H√§rchen und alle weiteren √ľberdecken
  • st√ľtzende Strumpfhosen√ā¬†kaschieren√ā¬†die Problemzonen (also knackig verpacken, was immer noch weiblich ist)
  • Vitaminpr√§parate sollen unser Gehirn auffrischen
  • nicht zu vergessen die Fitnessstudios mit deren Bezahlung unser K√∂rper jugendlich gestrafft wird – allerdings nur durch eigene Anstrengung
  • … und hilft das alles nichts mehr, geht es ab unter das Messer des Sch√∂nheitschirurgen unseres Vertrauens

√É‚Äělter werden ist okay – √§lter aussehen aber definitiv ein “no go”.

Vorbei sind die Zeiten, als man anhand der Kleidung oder des Musikgeschmacks das Alter erkennen konnte.

Als wir jung waren, kleideten sich M√ľtter noch wie M√ľtter.

Und heute?

Wie sollen sich denn heute unsere Kinder abgrenzen, wenn Minis, Leggins, schrille Outfits von der Elterngeneration besetzt bleiben – inklusive Bauchnabel-Piercings und Tatoos?

Wollen unsere Kids wirklich mit uns aufs Popkonzert oder in die Disco?

Haben wir es irgendwann verpasst inne zu halten? Bedeutet das also gleichzeitig f√ľr uns, sobald wir Kinder im Teenageralter haben, bleibt uns nur die M√∂glichkeit in W√ľrde alt zu werden, grau und faltig?

Nein? Genau das denke ich auch.

Aber trotzdem sind wir älter. Die Eltern.

Was also tun? Gibt es ein Rezept, √§lter zu werden, W√ľrde zu erlangen und trotzdem nicht “alt” zu sein?

Meine Gro√ümutter, da hatte sie die Achtzig schon weit √ľberschritten, sagte mir mal, “in mir drin f√ľhle ich mich immer noch wie ein junges M√§dchen”.

Denn, sich die Neugierde zu bewahren, aufgeschlossen zu bleiben, neue Dinge kennenlernen zu wollen, offen zu sein f√ľr neue Menschen, L√§nder und Ereignisse – darin liegt wohl eher das Geheimnis der Jugend.

Das Offenbare der Jugend liegt aber nach der Pickelphase in der glatten Haut, den farbvollen Haaren, der “Spannung” in K√∂rper und Geist.

Naja, und so lange ich mich noch so jung f√ľhle, schadet es bestimmt auch nichts, dem √É‚Äěu√üeren mit ein paar Hilfsmitteln ein wenig auf die Spr√ľnge zu helfen – genauso wie dem Geist, den ich mit Gespr√§chen mit Freundinnen und spannenden B√ľchern und Anteil am Leben “kreme”.

Was denn sonst?

gabi