Dienstag, 02. September 2014

« »

Sanierung: Aus “Ortskern II” soll “Ortskern III” werden


Guten Tag!

Heddesheim, 13. Oktober 2009. BĂŒrgermeister Michael Kessler und der Projektleiter Klaus-Peter Hildebrand (LBBW) informierten in der Gemeinderatssitzung vom 08. Oktober ĂŒber den “Sachstandsbericht” in Sachen “Sanierungsgebiet Ortskern II”.

heddesheimblog

FĂŒr das Sanierungsgebiet “Ortskern II” wurde im Rahmen des Bund-LĂ€nder-Sanierungs- und Entwicklungsprogramms (SEP) eine Zuwendung von 1,1 Millionen Euro bewilligt.

Die Schwerpunkte dieses Programms waren die Schaffung und Bebauung des Dorfplatzes, Gestaltungsarbeiten in der Gewerbestraße und die Errichtung einer Tiefgarage. Außerdem die Neuordnung der “rĂŒckwĂ€rtigen Scheuen und Gartenbereiche östlich der Schaafeckstraße” fĂŒr die Neubebauung mit WohnhĂ€usern sowie die StĂ€rkung der Einzelhandelsversorgung “durch Abbruch und Neubau des Edeka-Marktes”.

Grundlage war die Realisierung eines stÀdtebaulichen Ideenwettbewerbs aus dem Jahr 2002.

Die Realisierung von Dorfplatz und Tiefgarage waren falsch kalkuliert und erbrachten einen Fehlbetrag von 840.000 Euro. Die Verwaltung der Gemeinde Heddesheim stellte deshalb einen Aufstockungsantrag, dem aber nur teilweise entsprochen wurde. Da das 3. Sanierungsziel nicht erreicht war und die Finanzierung immer noch zu niedrig angesetzt war, wurde abermals ein Aufstockungsantrag um gut eine Million Euro gestellt, dem fast vollstÀndig entsprochen wurde.

Von der bewilligten Zuwendung von zwei Millionen Euro ist die HĂ€lfte abgerufen.

Weil sich “neue Perspektiven durch die Möglichkeit des Erwerbs von GrundstĂŒcken der evangelischen Kirchengemeinde” ergĂ€ben, plant die Gemeinde, die bislang nicht abgerufenen Fördermittel in Höhe von einer Million an das Land zurĂŒckfließen zu lassen.

Gleichzeitig soll ein neuer Förderantrag ĂŒber 2,28 Millionen Euro gestellt werden, mit einem Zuwendungsbetrag von 1,37 Millionen Euro. Damit soll die Edeka-Maßnahme und die Modernisierung der GebĂ€ude der evangelischen Kirchengemeinde bezahlt werden – die allerdings erst gekauft werden mĂŒssten.

Einen schönen Tag wĂŒnscht
Das heddesheimblog

Moderation von Kommentaren

Die Moderation liegt bei der Redaktion. FĂŒr uns steht fest: Kritische Diskussionen sind erwĂŒnscht, persönliche Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren steht in der Netiquette.

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (47) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist GrĂŒndungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten PortrĂ€ts und Reportagen oder macht investigative StĂŒcke.